VEGANE SÜSSKARTOFFEL-SPARGEL-BOWL | mit Erdnusssauce

Vegane Süßkartoffel-Spargel-Bowl mit Erdnusssauce

Endlich hat es auch das erste Bowl-Rezept auf den Blog geschafft. Aber was gehört da eigentlich alles rein?

In meine Bowl hat es Süßkartoffel, Spargel, Möhren, Hirse, Feldsalat und als Topping Frühlingszwiebeln, Cocktailtomaten und gerösteten Kichererbsen geschafft. Letztere könnten euch bekannt vorkommen, da ich sie bereits in einem Beitrag über meine liebsten Knabbereien vorgestellt habe. Sie eigenen sich aber eben auch als kleiner Zusatz auf Salaten, Gemüsepfannen oder eben dieser Bowl. Zum Kichererbsen-Rezept also einmal bitte hier entlang.

Vegane Süßkartoffel-Spargel-Bowl mit Erdnusssauce

Das Ganze hab ich mit einer Erdnusssauce versehen – nicht jedermanns Geschmack aber mein absolutes Highlight und i-Tüpfelchen dieser Bowl. Und wenn man Erdnussbutter mag, sollte man diese definitiv mal ausprobieren. Für mich ist eine Sauce aber nicht immer ein unbedingtes Muss, kann die Bowl (wie hier) aber ungemein aufwerten.

Bei mir sind Bowls meistens eher Zufallskonstrukte – und entstehen, wenn ich mehrere Reste übrig habe und dann alles in eine Schüssel kommt.

In eine Bowl gehören Kohlenhydrate (ganz egal ob Kartoffeln, Süßkartoffeln, Reis – auch gerne Wildreis, Quinoa, Hirse, Couscous, etc.) und ganz viel Gemüse! Ich finde man kann das Gemüse ganz toll „verstecken“ – man isst eigentlich überwiegend Gemüse aber es fühlt sich nicht so an.

An Gemüse habe ich Möhren, Feldsalat, Tomaten, Frühlingszwiebeln und Spargel ausgesucht – vor allem den grünen Spargel mag ich total gerne. Kennt ihr den Unterschied zwischen grünem und weißem Spargel?

Vegane Süßkartoffel-Spargel-Bowl mit Erdnusssauce

Außerdem gehören für mich immer ein paar Toppings oben drauf wie z.B Nüsse, Kerne oder Samen (Sesam, Walnüsse, Kürbiskerne) oder auch Kresse, Frühlingszwiebeln und auch sowas wie Sprossen oder kleine Mengen an Obst. Die geben meist nochmal einen schönen Kick und meist auch eine ganz neue richtig gut passende Konsistenz. Welche ihr wählt, kommt natürlich immer auf die Art der Bowl an.

‚Aus Versehen‘ ist diese Bowl sogar vegan geworden und das Eiweiß ist hier etwas kurz gekommen. Dafür könnte man dann ganz einfach noch etwas Feta oder auch etwas Fleisch hinzufügen können (die Bowl wäre dann natürlich nicht mehr vegan).

Vegane Süßkartoffel-Spargel-Bowl mit Erdnusssauce

Fun Fact

Kennt ihr die eine Folge von How I Met Your Mother in der es darum geht, dass wenn man ein Wort oft hintereinander sagt es sich komisch anhört? Dabei geht es eben um das Wort Bowl (oder im deutschen Schüssel), weswegen ich dabei jetzt immer grinsen muss.

Bowl, Bowl, Bowl…. 🤣

So, jetzt aber zum Rezept!

Vegane Süßkartoffel-Spargel-Bowl mit Erdnusssauce

Vegane Süßkartoffel-Spargel-Bowl mit Erdnusssauce

Portionen: 4

Zutaten

Hauptzutaten:

  • 500 g Süßkartoffel
  • 500 g Spargel
  • 500 g Möhren
  • 120 g Feldsalat
  • 120 g Hirse
  • 3 EL Rapsöl
  • Salz, Pfeffer, Chilli, Kräuter

Für das Topping:

  • 1 Frühlingszwiebel
  • 12 Cocktailtomaten
  • geröstete Kichererbsen
  • Sesam

Für die Sauce:

  • 2 EL Erdnussmus
  • 1 EL Sojasauce
  • 1/2 Zitrone
  • 3-4 EL Wasser

Zubereitung

Vorbereiten der Bowl:

  • Die Süßkartoffeln waschen, schälen und in Würfel schneiden. Die Möhren waschen (schälen) und in Scheiben schneiden und jeweils separat in einem Topf mit etwas Rapsöl garen und würzen.
  • Die Hirse nach Packungsbeilage zubereiten und mit Salz, Pfeffer, Gewürzen und Chilli abschmecken.
  • Den grünen Spargel waschen und den unteren Teil abbrechen. Die Stangen dritteln, auf ein Blech mit Backpapier geben, mit etwas Öl einstreichen und für ca. 10 Minuten bei 200°C Ober- und Unterhitze garen lassen.
  • Den Feldsalat und die Frühlingszwiebeln waschen. Die Frühlingszwiebeln in dünne Ringe schneiden. Die Tomaten waschen und halbieren.

Zubereiten der Soße:

  • Einfach den Saft der halben Zitrone mit der Sojasauce und dem Erdnussmus glatt rühren, evtl mit etwas Pfeffer abschmecken.

Anrichten:

  • Alles nach und nach in die Bowl schichten. 
    Ich hab hierbei mit der Hirse begonnen, da diese eine gute ‚feste‘ Basis bildet,
  • Die Toppings (Frühlingszwiebel, Tomaten, geröstete Kichererbsen, Sesam) darüber geben und mit etwas Erdnusssauce garnieren.
  • Bon Appetit 🙂
Vegane Süßkartoffel-Spargel-Bowl mit Erdnusssauce

Was, nächstes Wochenende ist schon Muttertag? Habt ihr schon eine Idee? Schenkt ihr eurer Mama eine Kleinigkeit, vielleicht ein Blümchen? Oder wird wie bei uns etwas gebacken? Schaut doch mal bei unserer Muttertagstorte aus dem letzten Jahr vorbei. Oder darf es eher etwas Schokoladiges sein?

Viel Spaß beim Ausprobieren und Stöbern.

Kirsa handschriftliche Signatur mit Herz

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.