Sommerliche Beerentorte mit Buttercreme

Sommerliche Beerentorte mit Buttercreme

Ahoi Kalorienbombe! Klappe, die Zweite. 😉

Seit mittlerweile 4 Jahren in Folge bekommt unsere Mama jedes Jahr zu Muttertag eine Torte von uns. Muttertag ist zwar für dieses Jahr schon wieder vorbei, aber diese sommerliche Torte eignet sich auch für allerhand Geburtstage und Feste.

Mit den Zitronen-Blaubeer-Böden und den frischen Früchten sowohl im Inneren, als auch als Dekoration schmeckt diese Kreation herrlich fruchtig frisch. Dank der Buttercreme behält sie aber trotzdem ihren Torten-Charakter.

Bevor wir allerdings anfangen zunächst ein paar Anekdoten zu den letzten Jahren, denn tatsächlich ist es noch nie genau nach unseren Vorstellungen abgelaufen…

Sommerliche Beerentorte mit Buttercreme

Jahr 1 | Himbeer-Wickeltorte

Sommerliche Beerentorte mit Buttercreme

Diese Torte sieht vor allem auch von innen toll aus, da sie durch die Wickeloptik im Inneren quasi Längsstreifen aufweist (abwechselnd Teig und Himbeercreme). Wir haben uns dazu entschieden, diese Torte relativ schlicht mit Fondant einzuwickeln.  Und was sollen wir sagen? Wir sind nicht die größten Fondant-Fans. Irgendwie eine ziemliche Fummelei, ständig am reißen und dann schmeckt der auch noch nach nichts (nur süß). Naja, wir haben es versucht… Am Ende sah die Torte aber trotzdem gut aus und war auch wirklich lecker.

Jahr 2 | Raffaelo-Torte

Sommerliche Beerentorte mit Buttercreme

Und genau weil wir keine Fondant-Fans sind, wollten wir im zweiten Jahr dann mit einer „einfachen“ Ganache arbeiten. Vollgeladen mit Kalorien birgt auch diese Methode ein paar Tücken: Die angegebene Menge reichte bei uns noch nicht einmal für die Hälfte unserer Torte!
Und so mussten wir dann an einem Samstag Nachmittag noch einmal zum Supermarkt fahren…
Die Torte sah dann zwar am Ende durch Unmengen Ganache auch wieder gut aus, war allerdings auch sehr sehr mächtig.

Jahr 3 | Cupcake Blumenstrauß

Sommerliche Beerentorte mit Buttercreme

Einfache Cupcakes, die man zum Schluss mit Zahnstochern in eine Styropor-Kugel steckt, klingt ja easy.
Das war es eigentlich auch – aber eben nur vor und nach dem Topping…
Laut Rezept war eine Frischkäsecreme vorgesehen.
Diese war bei uns am Ende aber so krisselig und flüssig, dass sie uns wirklich unschön von den Muffins gelaufen und getropft ist…
Nach einem kurzen Nervenzusammenbruch konnte auch diese Krise dann allerdings dank der Entdeckung unserer allerliebsten Buttercreme abgewendet werden… 🙂

Sommerliche Beerentorte mit Buttercreme

Jahr 4 | Sommerliche Beerentorte mit Buttercreme

Nun also zu diesem Jahr…
Irgendwie dachten wir ja, wir hätten schon genug Erfahrungen gemacht und uns würden keine wirklichen Fehler mehr unterlaufen. Immerhin hatten wir die perfekte Buttercreme und einen ziemlich einfachen Teig auf unserer Seite. Noch dazu würden wir nicht mit Fondant arbeiten, was sollte also schiefgehen?

Der erste ‚Fehler‘ wurde uns bewusst, als wir den Teig in drei Teile aufteilen wollten. Für die Menge an Teig hatten wir nämlich zu große Formen gewählt und so waren unsere Böden schlussendlich ziemlich dünn… Dieses Problem löste sich  später quasi von alleine durch die Schichtung von Creme und Erdbeeren im Inneren. (Keine Angst, auch bei höheren Böden wird die Torte eine schöne Höhe haben.)

Sommerliche Beerentorte mit Buttercreme

Eben dieses ‚Stapeln‘ der Torte verlief dann tatsächlich auch reibungslos und irgendwie dachten wir, dass wir das Schlimmste überstanden haben.
Fertig geschichtet wollten wir den Teil der Buttercreme zum Einstreichen der Torte dann lila einfärben. Also fügten wir der Buttercreme blaue und rote Lebensmittelfarbe (flüssig) hinzu. Innerhalb weniger Sekunden bildeten sich dann aber kleine Butterflöckchen und auch diese Buttercreme wurde krisselig
Eine erneute Krise konnte abgewendet werden, indem wir die eingefärbte Buttercreme auf höchster Stufe für ein paar Minuten aufgeschlagen haben. Puuh…

Sommerliche Beerentorte mit Buttercreme

Einen Tag später musste die Torte dann nur noch mit der restlichen Creme und den Beeren dekoriert werden. Aber auch der nicht eingefärbte Teil der Creme zum Dekorieren hatte sich über Nacht (aus welchen Gründen auch immer) zu einer krisseligen Katastrophe entwickelt…
Als sie auch nach erneutem Aufschlagen nicht zu einer homogenen Creme wurde, waren wir kurz davor zu kapitulieren. Zum Glück haben wir uns dann aber dazu entschieden, die Creme in einem heißen Wasserbad aufzuwärmen und glatt zu rühren. Et voilá.

Und somit haben wir es auch in diesem Jahr wieder geschafft alle Krisen abzuwenden und ein ordentliches Ergebnis auf die Beine zu stellen. 🙂

Sommerliche Beerentorte mit Buttercreme

Die Inspiration haben wir uns übrigens bei gofeminin geholt. Das Rezept wurde von uns allerdings leicht justiert und auch die Frischkäsecreme haben wir durch unsere allerliebste Buttercreme ersetzt (aus gegeben Gründen…). Bezüglich der Dekoration haben wir uns einfach überlegt welche Farben gut harmonieren und uns zusätzlich ein bisschen auf Pinterest umgeschaut.

Sommerliche Beerentorte mit Buttercreme

Lasst eurer Kreativität am besten einfach freien Lauf und überlegt euch was euch an Torten generell gefällt. Ist es Fondant? Dann traut euch und experimentiert doch damit ein bisschen umher (diverse Anleitungen gibt es ja online). Oder findet ihr frische Beeren auf Torten toll? Dann macht es doch wie wir.
Irgendwie schafft man es immer zu einem schönen Ergebnis, auch wenn man zwischendurch vielleicht mal ins Schwitzen kommt. 😉

Sommerliche Beerentorte mit Buttercreme

Jetzt aber endlich zum Rezept:

Sommerliche Beerentorte mit Buttercreme

Diese Torte schmeckt durch die Zitrone und die vielen Beeren schön sommerlich frisch und behält dank der Buttercreme trotzdem ihren Tortencharakter.
Ideal geeignet für Geburtstage, diverse Veranstaltungen oder Muttertag.

Zutaten

Für den Teig:

  • 250 g Butter Zimmertemperatur
  • 300 g Zucker
  • 1 Pk. Vanillezucker
  • 4 Eier
  • 2 große Bio-Zitronen davon den Abrieb und Saft
  • 200 ml Milch
  • 400 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 200 g Blaubeeren

Für die Buttercreme:

  • 2 Pk. Vanille-Puddingpulver
  • 800 ml Milch
  • 4 EL Zucker
  • 500 g Butter Zimmertemperatur
  • 100 g Puderzucker
  • Lebensmittelfarbe optional

Für die Füllung & Dekoration:

  • 250 g Erdbeeren
  • 200 g Blaubeeren
  • 170 g Himbeeren

Zubereitung

Teig:

  • Den Backofen auf 175 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen.
  • Die Butter mit dem Zucker und Vanillezucker sehr schaumig rühren. Nach und nach die Eier hinzufügen und weiterhin gut mischen.
  • Anschließend die Schale von den Zitronen abreiben und zum Teig hinzufügen. Die Zitronen auspressen und den Saft mit der Milch mischen.
  • Mehl, Backpulver und Salz vermischen.
    Die Mehlmischung abwechselnd mit der Milchmischung zum Teig geben und gut durchrühren.
  • Die Blaubeeren vorsichtig unterheben.
  • Den Teig auf 3 gleichgroße Formen (ca. 24cm Durchmesser) aufteilen und für ca. 25 min backen.
    (Oder den Teig in 3 gleichgroße Portionen teilen und nacheinander backen.)

Buttercreme:

  • Den Pudding aus Puddingpulver, Zucker und Milch nach Packungsanweisung kochen. (Puddingpulver mit Zucker und etwas von der kalten Milch glattrühren. Milch aufkochen und anschließend Pulvermischung einrühren.)
    Während des Abkühlens entweder immer wieder durchrühren oder den Pudding mit Klarsichtfolie bedecken. (So bildet sich keine Haut.)
  • Die weiche Butter mit dem Puderzucker hell schaumig schlagen.
  • Pudding Löffel für Löffel zur Butter hinzufügen und glattrühren. Anschließend kalt stellen.
    Achtung: Pudding und Buttergemisch sollte hierfür die gleiche Temperatur haben, sonst gerinnt die Creme.

Zusammensetzen der Torte:

  • 125g der Erdbeeren in dünne Scheiben schneiden.
  • Den ersten Tortenboden mit etwas von der Buttercreme bestreichen und mit der Hälfte der Erdbeerscheiben belegen.
    Eine weitere Schicht Buttercreme auf den Erdbeeren verstreichen. (Evtl. die Creme auf die Unterseite des zweiten Tortenbodens streichen und diesen anschließend auf den ersten Tortenboden stülpen.)
  • Den zweiten Tortenboden auf die Torte setzen. Wieder eine Schicht Buttercreme verstreichen, die restlichen Erdbeerscheiben verteilen und erneut eine Schicht Buttercreme verstreichen.
  • Nun den letzen Tortenboden auf die Torte setzen.
    Von der restlichen Buttercreme ungefähr 3/4 in gewünschter Farbe einfärben. (Wir haben blau und rot genommen, um die Buttercreme lila einzufärben.)
  • Die gesamte Torte mit der gefärbten Buttercreme einstreichen und kühl stellen. 
  • Kurz vor dem Servieren die restliche uneingefärbte Buttercreme auf der Oberseite der Torte verteilen.
    Abschließend wird die Torte nur noch mit den restlichen Erdbeeren (teilweise halbiert), den Himbeeren und den Blaubeeren dekoriert. (Wir haben für die Optik noch ein paar Gänseblümchen hinzugefügt.)
  • Voilá.

Anmerkungen

 
Kleine Unebenheiten können später durch die Buttercreme ausgebessert werden.
Sollte euch die Buttercreme gerinnen, schlagt sie entweder noch einmal auf höchster Stufe auf oder erwärmt sie kurz in einem heißen Wasserbad.
Sommerliche Beerentorte mit Buttercreme
Sommerliche Beerentorte mit Buttercreme
Sommerliche Beerentorte mit Buttercreme

Lust auf noch mehr Kalorien und Leckereien? Sie sind es auf jeden Fall alle Wert, versprochen!
Wir haben aber natürlich auch etwas Gesundes für euch, ist zwar kein Kuchen, aber trotzdem wirklich lecker. 🙂

Wir hoffen euch haben Rezept und Anekdoten gefallen, lasst uns gerne auch eure Gedanken in den Kommentaren da.

Bis zum nächsten Mal,

Eure Kirsa & Malin

Sommerliche Beerentorte, Torte, Cake decoration, Sommer, Geburtstag, Kuchen, Zitronenkuchen, Beeren, Erdbeeren, Strawberries, Raspberries, Blueberries, Heidelbeeren, Pinterest, Inspiration, Beautiful, Delicious

2 Kommentare

  1. Hi, ich würde euer Rezept sehr gerne nachbacken, finde aber keine Angabe, wieviele Eier in den Teig kommen sollen. Könntet ihr mir das noch verraten?
    Euer Rezept sieht auf jeden Fall sehr lecker aus und ich kann euch dann später gerne berichten, wie sie geschmeckt hat.
    Liebe Grüße, Sandra

    1. Hallo liebe Sandra,
      Huch, da ist uns wohl etwas durch die Lappen gegangen 😀 Vielen Dank für den Hinweis, haben es natürlich sofort im Rezept korrigiert, jetzt kannst du dir auch die richtige Version ausdrucken. (Es waren 4 Eier 🙂 )
      Wir wünschen dir ganz viel Spaß beim Nachbacken und freuen uns dann gerne über einen Bericht.
      Liebe Grüße,
      Deine Kirsa & Malin

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.