DIY ADVENTSKALENDER | selber machen & befüllen

DIY Adventskalender, selbst machen und befüllen

Ein selbstgemachter und selbst befüllter Adventskalender hat bei uns Tradition. Seit unserer Kindheit bekommen wir so einen von Mama. Ja, auch heute noch! Das ist neben den Plätzchen das Beste an der Vorweihnachtszeit. Und mittlerweile gibt’s von uns jedes Jahr auch einen kleinen Adventskalender für Mama und Papa.

Bist du dieses Jahr besonders spät dran oder hast noch nie einen Adventskalender selbst gestaltet? Dann folgen hier ein paar Tipps, welchen Adventskalender man machen kann und wie du ihn am besten befüllst.

Dieser Beitrag enthält Werbung durch Nennung. Es erfolgte keine Kooperation.

Inhalt

  1. Befüllbarer Adventskalender
  2. Papiertüten-Adventskalender
  3. Zweig-Adventskalender mit Päckchen (Beitragsbild)
  4. Ideen zum Befüllen
DIY Adventskalender, selber machen & befüllen, Weihnachten, christmas, Vorweihnachtszeit, Inspiration, einfach, basteln, Inhalt, Kinder, Mann, Frau, Ideen, Füllung, selber machen
Mit einem Klick auf das Bild gelangst du zu dem hinzugehörigen Pin auf Pinterest und kannst dir so den Beitrag für später merken.

Befüllbarer Adventskalender

Schwierigkeitsgrad: einfach | Aufwand: gering

Die einfachste Variante sind fertige Adventskalender zum Befüllen. Wie der Name schon sagt, gibt es die, in ganz unterschiedlichen Varianten, Farben und Formen, quasi fertig zu kaufen. Eventuell müsst ihr sie noch kurz zusammenbauen, ansonsten könnt ihr gleich mit dem Befüllen loslegen.

Unser Exemplar hier ist ein süßes kleines Weihnachtsdorf, welches wir mal bei IKEA gefunden haben. Ähnliche Varianten gibt es aber zum Beispiel bei Etsy.

DIY Adventskalender, selbst machen und befüllen

Papiertüten-Adventskalender

Schwierigkeitsgrad: einfach-mittel| Aufwand: gering-mittel

In den letzten Jahren unsere liebste Variante: Papiertüten. Hier kann man sich je nach Lust und Laune total austoben. Von relativ simpel bis total kreativ, von seriös über verspiel bis hin zu kitschig alles möglich.

Auch hier gibt es verschiedene Bastel-Sets mit vorgefertigten Zahlen und einigen weihnachtlichen Motiven. In Bastel- und Dekoläden wirst du zur Vorweihnachtszeit bestimmt fündig.

Aber auch mit Geschenkpapier und -band, Stempeln und anderen Stickern bekommt man richtig schöne Exemplare hin. Schau doch einfach mal, was du so zuhause hast und bastel drauf los.

Damit man von außen nicht durchschauen kann, verpacken wir das Innere gerne in Servietten (besonders schön in weihnachtlichen Farben).

Du brauchst:

  • Papiertüten (z.B. Brottüten, Papiertüten aus dem Dekoladen)
  • Zahlenaufkleber/ Stempel/ Stifte
  • Deko (z.B. Geschenkband, Sticker, Washi-Tape, usw.)
  • Servietten
  • evtl. Schere, Kleber
Edlere Variante der befüllten Papiertüte mit einer Schleife und gestempelten Zahl
Die Tüten können auch mit Geschenkpapier oder -bändern dekoriert werden
Eine verspielte Variante der Papiertüten mit Gesichtern. Ideal auch für Kinder.

Zweig-Adventskalender mit Päckchen

Schwierigkeitsgrad: mittel| Aufwand: mittel

Diese Jahr haben wir uns was Neues einfallen lassen und eine Mischung aus Stoffsäckchen und Päckchen an Zweige getüftelt. Die Adventskalender-Gestaltung wurde kurzerhand zu einem Bastelabend oder eher Nacht. Wir haben dabei viel gelacht und den ein oder anderen Weihnachtsfilm geschaut, so macht es dann auch richtig Spaß.

DIY Adventskalender, selbst machen und befüllen

Als Erstes haben wir mehrere Stäbe mit einer Heißklebepistole zusammengeklebt und anschließend mit einer Kordel zusammengebunden. Danach haben wir die Tannenzweige mit etwas Draht an den Stäben fixiert.

Den Inhalt haben wir dann in Servietten verpackt und in kleine Säckchen gefüllt, die etwas größeren wurden als Geschenke verpackt.

Anschließend wurde alles mit einem Band versehen, durch die Zweige und Stäbe gefädelt und auf unterschiedlichen Höhen festgebunden. Den Zweig mithilfe der Kordel aufhängen.

Als kleines i-Tüpfelchen haben wir zum Schluss noch eine Mini-Lichterkette um die Zweige gewickelt.

Du brauchst:

  • Stäbe (oder einen Ast)
  • Heißklebepistole
  • Kordel
  • Tannenzweige
  • Draht (evtl. eine Zange)
  • Stoffsäckchen (aus dem Deko-/ Bastelladen)
  • Geschenkpapier (+ Schere & Klebeband)
  • Deko (Aufkleber, Stempel, Geschenkbänder, usw.)
  • Servietten
  • Band
  • evtl. Lichterkette
DIY Adventskalender, selbst machen und befüllen

Das ‚Innere‘ – Dinge zum Befüllen

  • Süßigkeiten (z.B.: Schokokugeln, Bonbons oder alles, was das Herz begehrt)
  • Snacks (Müsliriegel, Nüsse, Selbstgemachtes)
  • kleine Gutscheine (z.B.: für einen Glühwein)
  • weihnachtliche Socken
  • kleine Dekoartikel
  • kleine Erinnerungen (besondere Süßigkeiten oder Kleinigkeiten, die man mit der Kindheit, Jugend oder besonderen Momenten verbindet)
  • Teebeutel
  • Sprüche/ Zitate
  • Badezusätze, kleines Duschgel etc.
verschiedene Kleinigkeiten in Servietten verpacken
& zuschnüren

Hast du vielleicht noch tolle Ideen, mit was man den Adventskalender befüllen kann? Dann schreib uns das doch gerne in die Kommentare. Und für die perfekte Stimmung geht es hier zu Weihnachtsplätzchen.

Kirsa & Malin handschriftliche Signatur 2.0

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.