BLAUBEERWAFFELN | quick, easy & informative

Blaubeerwaffeln | quick, easy & informative

Hallo ihr Lieben,

heute gibt es einen neuen Beitrag zu der Kategorie quick, easy & informative und es geht um die Heidelbeeren, Blaubeeren oder auch Schwarzbeeren.

Die Heidelbeere gehört zu den Heidekrautgewächsen und hat Saison von Juni bis Oktober. Man unterscheidet zwischen den Waldheidelbeeren und den Kulturheidelbeeren. Die Kulturheidelbeeren stammen nicht von den heimischen europäischen Waldheidelbeeren ab, sondern von den amerikanischen und sind im Gegensatz zu den Waldheidelbeeren nicht komplett blau da die blaue Farbe nur in der Schale ist und das Fruchtfleisch weiß ist.

Die Blaubeeren bestehen zu über 80% aus Wasser, haben auf 100g nur ca. 40 kcal, kaum Fett und Eiweiß und um die 8g Kohlenhydrate, wobei das bei den Kulturheidelbeeren auch etwas mehr sein kann.

Blaubeerwaffeln | quick, easy & informative

Heidelbeeren sind kleine Kraftpakete und haben durch Vitamine und  sekundäre Pflanzeninhaltsstoffe positive Eigenschaften auf den menschlichen Körper. Zu den sekundären Pflanzeninhaltsstoffen gehören auch die Anthocyane dazu, diese geben den Blaubeere ihre blaue Farbe.

Die Heidelbeeren wirken sich positiv auf die Verdauung aus und haben eine entzündungshemmende Wirkung. Außerdem wird den Heidelbeeren eine stressmindernde, immunsystemunterstützende Wirkung nachgesagt.

Auch als Hausmittelchen werden die Beeren genutzt, die getrockneten Heidelbeeren können gegen Durchfall eingesetzt werden. Der verdünnte Saft kann durch Gurgeln bei Entzündungen im Mund angewendet werden.

Wichtig ist natürlich, dass die Beeren im Rahmen einer gesunden Ernährung eingesetzt werden und generell gilt es, bei der Obst und Gemüseauswahl eine bunte Vielfalt zu wählen.

So, jetzt aber zu den Waffeln.

Blaubeerwaffeln | quick, easy & informative

Blaubeerwaffeln

Super leckerer Waffelteig, der durch hinzufügen unterschiedlicher Komponenten (Heidelbeeren, Zimt oder unterschiedliche Mehle) sehr variabel ist. Dieser hier schmeckt durch das Vollkornmehl etwas nussig, durch die Zitrone und die Heidelbeeren trotzdem sehr frisch.
Portionen: 12 Waffeln

Zutaten

  • 100 g Butter
  • 50 g Zucker
  • 4 Eier Größe L
  • 1 Zitrone
  • 250 g Dinkelvollkornmehl
  • 2 TL Backpulver
  • 250-300 ml Buttermilch
  • 1/2 TL Zimt
  • Vanille
  • 300 g Heidelbeeren
  • 1 EL Rapsöl

Zubereitung

  • Als erstes die Butter mit dem Zucker schaumig rühren und anschließend die Eier einzeln unterrühren.
  • Die Zitrone auspressen und den Saft hinzugeben.
  • Als nächstes das Mehl mit dem Backpulver und dem halben TL Zimt vermischen und sieben und dann das Gemisch abwechselnd mit der Buttermilch hinzugeben.
  • Die Heidelbeeren vorsichtig waschen und abhängig von der Größe halbieren oder vierteln und unter den Teig heben.
  • Zum Schluss hab ich noch etwas Vanille aus der Vanillemühle hinzugefügt. Alternativ könnt ihr auch etwas weniger Zucker nehmen und ein Päckchen Vanillezucker einsetzen.
  • Das Waffeleisen mit etwas Öl einfetten und den Waffelteig in das Waffeleisen geben und bis zur gewünschten Bräune bräunen lassen.
  • Die Waffel wirklich vorsichtig aus dem Waffeleisen lösen, die Beeren können stärker an dem Waffeleisen hängen.
  • Mit Puderzucker und/oder Vanilleeis servieren, guten Appetit.
Blaubeerwaffeln | quick, easy & informative
Blaubeerwaffeln | quick, easy & informative

Beim Backen oder Kochen höre ich super gerne Musik, am besten eignet sich hierbei die Gute Laune-Playlist von Malin oder auch die etwas ruhigere Variante.

Ich hoffe, auch gefällt das Rezept und ich  konnte euch ein bisschen was Neues erzählen.

Wisst ihr eigentlich, was der Unterschied zwischen grünem und weißem Spargel ist? Hier könnt ihr es herausfinden.

Eure Kirsa (transparent)

Fluffige Blaubeerwaffeln, Waffles, Heidelbeeren, Blaubeeren, blueberries, delicious, breakfast, dessert, baking, backen, Waffeln, Pinterest, sweet, Heidelbeerwaffeln, quick, easy, informative

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.